FFG Projekt Sozialroutenplan

Ein digitaler Wegweiser bei sozialen Problemen:

Der Sozialroutenplan für Westösterreich

Der Zugang zu sozialen Unterstützungsleistungen ist durch zahlreiche Hürden geprägt. Das erhöht für die Betroffenen die Gefahr der Mangelversorgung. Um dem zu begegnen, wollen wir in Tirol, Salzburg und Vorarlberg das in den Städten Innsbruck und Salzburg etablierte Instrument des „Sozialroutenplans“ auf neue, digitale Beine stellen. Dabei werden die betroffenen Menschen möglichst eng in den Entstehungsprozess eingebunden. Das Projekt läuft über drei Jahre und wird durch eine Förderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ermöglicht.

FFG Projekt Sozialroutenplan weiterlesen

Projekt Kulturbuddy

Gemeinsam, nicht allein! Kulturbuddys sind Freiwillige, die helfen Hürden zu überwinden und mit Einzelpersonen oder Kleingruppen eine Veranstaltung im Bereich Kunst und Kultur in Tirol besuchen. Sie fungieren als Türöffner_innen ins kulturelle Leben, leisten Gesellschaft, helfen, erläutern oder sind einfach nur da.

Projekt Kulturbuddy weiterlesen

SPRACHEN DES HELFENS

Beiträge zu einem hilfsbereiten Miteinander – ein Abend mit Franz Küberl

Am 24. September 2018, um 19 Uhr, lädt der Verein unicum:mensch gemeinsam mit der Diözese Innsbruck und dem Haus der Begegnung zu einem Abend mit Franz Küberl in die Bäckerei – Kulturbackstube.

„Helfen“, so ist Franz Küberl überzeugt, „ist die meistgesprochene Sprache der Welt“. Der ehemalige Präsident der Caritas Österreich spricht über sein Buch „Sprachen des Helfens“, der Verein unicum:mensch stellt die Neuauflage des „Sozialroutenplans“ vor, einem Stadtplan, der Menschen in sozialen Notlagen hilft, die Orientierung nicht zu verlieren.  SPRACHEN DES HELFENS weiterlesen

Buchpräsentation und Gesprächsrunde

GENUG gejammert!
Warum wir gerade jetzt
ein starkes, soziales Netz brauchen

„Hören wir auf das soziale Netz krank zu jammern…”, fordert das neue Buch von Martin Schenk und Martin Schriebl-Rümmele mit Karikaturen von Gerhard Haderer.
Martin Schenk stellt es am Montag, den 4. Dezember 2017, um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung vor. Anschließend findet ein Publikumsgespräch statt. Buchpräsentation und Gesprächsrunde weiterlesen