Armut aktuell

Migration | Perspektiven von Ungleichheit und Differenz

Migration im globalen Maßstab ist ein Schlüsselthema zum Verständnis der Gegenwart, die plurale Migrationsgesellschaft Realität – auch in Österreich. Doch welche rechtlichen Verpflichtungen haben wir gegenüber Menschen in anderen Ländern? Welche Verantwortung haben wir überhaupt für Menschen, die so weit weg von uns leben? Ändert sich daran etwas, wenn sie in Lagern in Europa leben? Oder bei uns ums Eck?
Über sozialphilosophische, menschenrechtliche und aktivistische Zugänge werden aktuellen Daten, Entwicklungen und Tendenzen der internationalen Migration und deren Auswirkungen auf die Menschen und Regionen in den Herkunfts- und Ankunftskontexten vermittelt. Durch gemeinsame Diskussionen und interaktive Settings werden wir dabei eine kritische und vielschichtige Blickweise auf Migration entwickeln, die im Alltag angewendet und weitertrainiert werden kann.

Referent*innen
Dr.in Frauke SCHACHT
, lehrt am Institut für Erziehungswissenschaften (Innsbruck) im Bereich der “Refugee Studies”, Obfrau von FLUCHTpunkt, Workshopleiterin für die “Diakonie Flüchtlingsberatung Österreich” (Rassismuskritische Beratung)
Univ.-Prof. Dr. Andreas Th. MÜLLER, LL.M. (Yale), Institut für Europarecht und Völkerrecht, Internationaler und europäischer Menschenrechtsschutz, Asyl- und Migrationsrecht, Humanitäres Völkerrecht
Claudius STRÖHLE, MA, Studium in Europäischer Ethnologie, PhD-Studium Philosophie/Europäische Ethnologie, Forschung zu Bildung und Migration, Transnationale Migrationsforschung, Ökonomische Anthropologie

Freitag, 14. Jänner 2022, 14 – 18 Uhr
im Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck
Eintritt frei
Anmeldung unter hdb.kurse@dibk.at oder www.hausderbegegnung.com

Das Angebot richtet sich an alle, die das Thema “Migration” bewegt und die sich mit den Hintergründen des Phänomens auseinandersetzen möchten, Personen, die haupt- oder ehrenamtlich mit Migrant*innen arbeiten oder sich politisch für das Thema einsetzen.

weitere Termine der Reihe Armut aktuell (können einzeln besucht werden)
Prekäre Lebensrealitäten im Fokus | zwischen Krise und Resilienz
Freitag, 5. November 2021, 14 – 18 Uhr
SERVICE DESIGN THINKING goes social! | Impulse und Tools für den Sozialbereich
Freitag, 10. Dezember 2021, 14 – 18 Uhr
Dimension Gesundheit | handlungsorientierte Zugänge zu Armut und Gesundheit
Freitag, 28. Jänner 2022, 14 – 18 Uhr
Thema: Wohnen | Wohnungsnot | belastete Wohnsituation
im Februar 2022
Thema: Kinder und Jugendliche während der Corona-Krise
im Februar 2022

Eine Kooperationsveranstaltung von Verein unicum:mensch, Tiroler Armutsforschungsforum TAFF, Welthaus der Diözese Innsbruck und Haus der Begegnung, gefördert vom Land Tirol im Rahmen der Reihe „Armut aktuell | Einblicke in den Erkenntnisstand und Instrumente zur Intervention“.