Kulturpass Tirol

Hunger auf Kunst und Kultur – Kulturpass Tirol hunger_logo_trans

Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht auf Kunst und Kultur. In Tirol sind derzeit mit ca. 98.000 Menschen 14% der Bevölkerung von Armut betroffen oder armutsgefährdet. Mit dem Kulturpass wird es ihnen seit Anfang April 2008 im Rahmen der Aktion Hunger auf Kunst und Kultur ermöglicht, (wieder) am kulturellen Leben teilzuhaben.

Der Kulturpass ist bei den teilnehmenden Sozialeinrichtungen erhältlich und berechtigt zum kostenlosen Eintritt bei den teilnehmenden Kultureinrichtungen.

Der Kulturpass…

… ermöglicht Menschen mit finanziellen Engpässen die Teilnahme am kulturellen Leben
… ist bei vielen sozialen/karitativen Einrichtungen in ganz Tirol erhältlich
… berechtigt zum unentgeltlichen Eintritt bei den zahlreichen Partnereinrichtungen aus dem Kulturbereich
… gilt jeweils für 1 Erwachsene/n (sowie für eigene Kinder unter 10 Jahren)
… ist auch für Jugendliche ab 10 Jahren erhältlich

Die Aktion Hunger auf Kunst und Kultur (ins Leben gerufen im Dezember 2003 vom Schauspielhaus Wien und der Armutskonferenz) wird in Tirol vom Verein unicum:mensch koordiniert und vom Land Tirol, der Stadt Innsbruck und der Diözese Innsbruck gefördert.

Mehr zur Aktion Hunger auf Kunst und Kultur, zum Kulturpass Tirol, zu den Vergabekriterien und teilnehmenden Einrichtungen unter www.hungeraufkunstundkultur.at/tirol.html